Windows 8.1 und Java: 64 oder 32-bit?

Für die Verwendung von verschiedenen Plugins und Erweiterungen in Webbrowsern wie Internet Explorer, Firefox oder Chrome unter Windows 8.1 ist die Installation eines Java-Plugins erforderlich. Gegenwärtig aktuell ist Java Version 7, Update 45. Wählt man die einfachste Download- und Installationsvariante, wird die Java-Umgebung (JRE – java runtime environment) in der 32-bit Version installiert, ungeachtet dessen, ob eine 64-bit oder 32-bit Version von Windows ausgeführt wird.In der 64-bit Version von Windows 8.1 kann dies für gewisse Plugins zu Problemen führen, weil offenbar Windows 64-bit unter Umständen für eine 32-bit Java- Installation keine Registry-Einträge erstellt. Es ist deshalb am besten, entweder die zum Betriebssystem passende Java-Version zu installieren oder allenfalls auch beide Versionen gleichzeitig (den Windows Explorer gibt es in einer 32- und in einer 64-bit Version; will man beide Versionen verwenden, sind beide JRE’s erforderlich).

Der Java-Pfad wird von den entsprechenden Applikationen in den Windows-Umgebungsvariablen gesucht (wird durch die JRE-Installation nicht gesetzt), oder in der Windows Registry (Local machine/JavaSoft/Runtime). Bei gewissen Plugins kann der Java-Pfad auch explizit festgelegt werden.

Vorgehen für den Download der passenden Java-Version:

WICHTIG: bei der Installation und beim Update von Java muss man darauf achten, nicht aus Versehen die ärgerliche ASK-Toolbar zu installieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.